Die Hydrosaat (Nassansaat) ist die kostengünstige Alternative zu einer Raseneuanlage mit Rollrasen

Was ist die Hydrosaat?

Die Hydrosaat (auch Anspritzbegrünung oder Nassansaat) ist eine hoch effiziente Technik der Ansaat bzw. Begrünung, die sich preislich zwischen einer konventionellen Ansaat und der Begrünung mit Rollrasen bewegt. Im Gegensatz zur konventionellen Ansaat, liegt der Preis gerade mal 20 % über den Kosten für eine Neuanlage, im Vergleich zu Rollrasen liegt die Hydrosaat je nach Größe der Fläche sogar bis zu 70% unter den Kosten für eine Rasenneuanlage mit Rollrasen.

Bei der Anspritzbegrünung im Nassansaatverfahren werden in einem speziellen Rührtank (Hydroseeder) sowohl das für den jeweiligen Standort optimale Saatgut, als auch Mulchfasern, Düngemittel, Bodenkleber und weitere Bodenverbesserungsstoffe gemischt und über eine druckstarke Sprühlanze direkt auf die zu begrünende Fläche gespritzt. Alle Stoffe sind selbstverständlich biologisch unbedenklich.
Das Ergebnis ist eine sofort geschützte Ansaat, die durch den Einsatz der Mulchstoffe zusätzlich vor Austrocknung und sonstigen Witterungseinflüssen geschützt ist. Die Haftwirkung der Spritzbrühe kann durch die Anpassung der Aufwandmengen an Bodenkleber und Mulchfasern individuell auf den jeweiligen Standort angepasst werden. Anders als bei der Begrünung mit Rollrasen, können wir bei diesem Verfahren spezielles Saatgut ganz individuell auf den jeweiligen Standort auswählen. Dies bietet sich vor allem für Flächen mit Baumbestand, für extrem schattige Lagen oder für ungünstige Bodenverhältnisse an.

Was sind die Vorteile einer Nassansaat im Vergleich zu Rollrasen oder einer konventionellen Rasenansaat?

  • Wirtschaftlichkeit. Die Kosten der Anspritzbegrünung im Nassansaatverfahren betragen im Privatkundenbereich -je nach Fläche- nur etwa 30%- 50 % der Kosten einer Begrünung mit Fertigrasen/Rollrasen.
  • Individuelles Saatgut: Rollrasen wächst nicht im Schatten und es gibt KEINEN SCHATTENROLLRASEN, da Rasenfelder eben nicht im Schatten liegen. 
  • Die Nassansaat gibt uns dagegen die Möglichkeit, auch in solchen Lagen einen dichten Rasen zu etablieren.
  • Zeitvorteil gegenüber einer konventionellen Ansaat ca. 15 Wochen
  • Sofortiger Erosionsschutz durch den Einsatz von Bodenklebern bis zur Durchwurzelung der Fläche.
  • Geeignet auch für humusarme Rohböden. Bei Bedarf kann sogar gesiebter Oberboden beigemischt werden.
  • Ideal für steile Hangbegrünungen bis zu 65 Grad. Kein Betreten oder Befahren der Fläche nötig.
  • Individuell auf den jeweiligen Standort abgestimmte und kombinierte Saatgutmischungen aus pflegeleichten Gräsern und Regio-Saatgut möglich.
  • Gleichmäßige Flächendeckung und dichter Bewuchs.
  • Wasserspeicherfähigkeit der Spritzmasse zur Unterstützung der schnellen Keimung.
  • Wetterunabhängig. Im Gegensatz zu der Rasenanlage mit Rollrasen, kann dieses Verfahren auch während einer Schlechtwetter-Periode durchgeführt werden.
  • Durch das Auftragen einer bis zu 3 cm starken Vegetationsschicht, lässt sich so eine stimmige und dichte Grasnarbe auch auf schlechtem Untergrund etablieren.

Auf welchen Flächen kann die Anspritzbegrünung
angewendet werden?

Die Anspritzbegrünung findet sowohl auf Flächen mit frisch verbautem Oberboden, als auch auf bestehenden Rasenflächen ihre Anwendung.

Wie funktioniert die Rasenanlage im Anspritzverfahren?

Gerade auf Bestandsflächen lässt sich dank der Hydroseeding-Technik auch auf Basis einer renovierungsbedürftigen Rasenfläche ein optimales Ergebnis erzielen. Dabei wird für gewöhnlich die bestehende Rasenfläche mit einer Grasnarbenfräse egalisiert und leicht angefräst. Im Anschluss wird gegebenenfalls noch eine dünne Schicht gesiebter Humus aufgebracht um geländebedingte Unebenheiten auszugleichen und der Nassansaat eine optimale Grundlage zu bieten.

Sind diese Schritte erfolgt, mischen wir vor Ort die Spritzbrühe aus biologisch unbedenklichen Zutaten an. Für gewöhnlich verwenden wir Cellulose als netzartigen Mulchstoff, um das Saatgut vor Wind und Austrocknung zu schützen. Zusätzlich mischen wir organischen Langzeitdünger und einen speziellen Bodenfestiger in den Tank. Zu guter Letzt wird das auf IHREN Bedarf ausgewählte Saatgut beigemischt. Hier können Sie aus den unterschiedlichsten Kombinationen auswählen: Schattenrasen, Kräuterwiese, tiefgrüne Mischungen, Mischungen mit geringem Wasserbedarf etc.

Ist die Mischung komplett, wird Ihr neuer Rasen einfach aufgesprüht und nach etwa 8-10 Tagen ist die Fläche bereits zart grün. Nach weiteren 5-10 Tagen erfolgt bereits der erste Rasenschnitt und nach ca. drei Wochen ist Ihr „individueller Rasen“ dicht, saftig und grün.

Gibt es Nachteile gegenüber Rollrasen?

Natürlich. Bei der Rasenneuanlage einer bestehenden Rasenfläche mit Rollrasen wird die gesamte bestehende Grasnarbe zuvor abgetragen und das sogenannte Feinplanum komplett neu erstellt. Dies ist eine Erdbaumaßnahme. Daher ist der Untergrund der Rasenfläche bei der Neuanlage und anschließender Verlegung mit Rollrasen natürlich von Grund auf neu angelegt und auch absolut eben.

Bei der Anspritzbegrünung wird dagegen mit der bestehenden Rasenfläche gearbeitet. Das bedeutet, dass zwar Unebenheiten bis ca. 4 cm rausgearbeitet werden können, ein existierendes Gefälle innerhalb dieser Rasenfläche aber zum Beispiel nach wie vor bestehen bleibt.

Auch muss man klar sagen, dass die Rasenfläche nach der Verlegung mit Fertigrasen innerhalb weniger Tage voll belastbar, sofort grün und meist unkrautfrei ist. Bei der Nassansaat sind wir dagegen stärker auf wüchsiges Wetter angewiesen und es kann während der Keimphase natürlich auch das ein oder andere Unkraut einwandern. Dies verschwindet zwar bei fachgerechter Pflege wieder, ist aber erstmal nicht zu vermeiden.

Was heißt das jetzt in Zahlen bzw. € ?

Unsere Preise sind kein Geheimnis. Hier folgendes Beispiel für eine 200 m2 große Rasenfläche:

Eine Rasenneuanlage mit Altrasenentfernung, Bodenvorbereitung und Rollrasen Premium bieten wir bei dieser Größenordnung für 22,30 € je m2 an.

22,30 je m2 x 200 m2 = 4.460,00 € inkl. MwSt.

Im Vergleich dazu, bieten wir die Renovation mittels Hydrosaat inkl. der Bodenvorbereitung und auf Ihren speziellen Standort abgestimmtes Saatgut für 8,92 € je m2 an.

8,92 je m2 x 200 m2 = 1.784,00 € inkl. MwSt.

Es ergibt sich im direkten Vergleich also eine Ersparnis von 2676,00 € oder eben von 60%

Fazit

Für all diejenigen, die ein wenig Geduld mitbringen oder suboptimale Licht- oder Bodenverhältnisse haben, für den ist die Nassansaat im Anspritzverfahren ideal.
Wer seine Rasenfläche jedoch von Grund auf neu gebaut haben will und auch die höheren Kosten nicht scheut, der sollte auf die Rasenneuanlage mit Rollrasen setzen.

Effizient, professionell und flexibel – Wir sind die Süd-Rasen GmbH

Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im Bau von komplexen Rasenflächen wie Golfplätzen, Stadien und Autobahn-Böschungen sind wir Ihr Ansprechpartner für alle Belange rund um das Thema Begrünung.

Lassen Sie uns über Ihr Projekt oder ihr BV sprechen. Kontaktieren Sie uns!

Call

089 / 929 28 114

Email

info@sued-rasen.de

location

Forsthausstraße 2
82031 München Grünwald